Feldarbeit abgeschlossen

Aktuelles

Abschluss der Feldarbeiten
Weiter

Mitmachen

Kilometerquadrat
Weiter

Methode

Atlasmethode
Weiter

Wertvolle Bemerkungen

Gänsesäger

Gänsesäger
Foto: © Marcel Burkhardt

Ab Ende Mai tauchen auf unseren Seen und Flüssen immer mehr Entenfamilien auf. Ausser der Stockente werden alle Arten im Rahmen des „Monitorings Ausgewählte Arten“ überwacht, indem für jede Art die Gesamtzahl der sicheren Bruten erfasst wird. Um am Ende der Brutsaison die Zusammenstellung machen zu können, sind präzise Informationen in den Bemerkungen essenziell. Es ist daher bei solchen Beobachtungen sehr nützlich, wenn möglich die Zahl der Familien zu notieren. Für jede Familie sollte auch die Zahl und die Grösse der Küken angegeben werden. In einem Merkblatt finden sich Hinweise, wie die Grösse der Küken im Vergleich mit dem führenden Weibchen notiert werden kann.

In ähnlicher Art stellt die Angabe der Zahl der Sänger oder der Reviere eine wertvolle Zusatzinformation bei spärlichen und seltenen Brutvögeln dar, sofern die Beobachtung nicht punktgenau erfasst wurde. So ist bei einer Meldung von zwei Blaumerlen mit Atlascode 3 ohne weitere Präzisierungen nicht klar, ob es sich um einen oder zwei Sänger gehandelt hat. Eine kurze Bemerkung wie „2 Sänger“ hinterlässt keine offenen Fragen.