Feldarbeit abgeschlossen

Login

Klicken Sie auf „Weiter“, um sich mit Ihrem ornitho.ch-Login beim Forum anzumelden.


Aktuelles

Abschluss der Feldarbeiten
Weiter

Mitmachen

Anforderungen für Mitarbeit
Weiter

Methode

Atlasmethode
Weiter

Forum

Atlascodes 30, 40 und 50

29.04.2013 14:09
Eine Anfrage von Walter Christen: "Bei den Atlas-Vergleichskarten in ornitho habe ich soeben gesehen, dass im AQ 59/22 die Rabenkrähe für den Zeitraum 1993-96 nicht aufgeführt ist und somit ab 2013 eine neue Art ist. Das kann natürlich nicht sein, zumal ich vor 20 Jahren die Rabenkrähe mit Sicherheit kartiert habe. Kannst du veranlassen, dass die Rabenkrähe nachgeführt wird!
Weiter habe ich bemerkt, dass wenn man bei einer Meldung Atlascode 30 oder 40 eingibt, die Art nicht in der Verbreitungskarte erscheint, bei Code 50 aber schon. Ist das korrekt?"
29.04.2013 14:34
Das Problem mit der Rabenkrähe ist bekannt und es wird eine Lösung gesucht, dass die Daten korrekt dargestellt werden. In der Zwischenzeit empfehlen wir für die korrekte Vergleichskarte einen Blick in den Brutvogelatlas 1993-1996.
Die Atlascodes (AC) 30, 40 und 50 sind grundsätzlich nur zu verwenden, wenn kein exakter Atlascode angegeben werden kann (siehe auch: http://www.ornitho.ch/index.php?m_id=41). Für den Brutvogelatlas soll wenn immer möglich der höchstmöglichste exakte AC angegeben werden (siehe auch: http://www.ornitho.ch/index.php?m_id=21&a=N387#FN387). Meldungen mit AC 30 sind problematisch, vereinigt dieser Code doch AC 1 und AC 2, wobei AC 1 für den Brutvogelatlas nicht zählt. Wir arbeiten aber daran, dass insbesondere das Problem mit AC 40 demnächst behoben wird.
18.06.2013 15:00
Mittlerweile lässt sich abschätzen, dass es nur ganz wenige Meldungen mit AC 30 und 40 betrifft, die in einem Atlasquadrat ohne andere Meldungen liegen. Solche Atlasquadrate würden auf ornitho.ch also fälschlicherweise nicht als besetzt ausgewiesen werden. Statt eine aufwändige Programmierung zu machen, werden wir bei solchen Meldungen nach der ersten Feldsaison den Atlascode anpassen, selbstverständlich mit vorgängiger Rücksprache mit den entsprechenden Beobachtern.
Um eine Antwort schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.