Feldarbeit abgeschlossen

Mitmachen

Melden auf ornitho.ch
Weiter

Methode

Atlasmethode
Weiter

Atlaswiki / Forum

Arthinweise
Weiter

Unterstützung

Unterstützen Sie eine Vogelart
Weiter

Günstige Zeit für Gänsesäger und Sumpfrohrsänger (12.06.2015)

Sumpfrohrsänger

Sumpfrohrsänger
Foto: © Rudolf Aeschlimann

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die guten Wetterbedingungen in diesem Jahr sollten es erlauben, demnächst auch die Kartierungen in den mittleren Lagen abzuschliessen. Somit bleiben nur noch Kartierungen in den alpinen Lagen zu machen. Wie üblich erhalten Sie anbei die Wetterprognose für das Wochenende.

Mittlerweile sind bereits viele selbstständige Jungvögel unterwegs. Einige Arten unternehmen jetzt auch Vertikalwanderungen, beispielsweise Drosseln, Wasseramseln oder Gebirgsstelzen. Wenn Sie also plötzlich solche Arten in Gebieten antreffen, wo vorher keine Beobachtungen gelangen, ist unter Umständen eine Zurückhaltung bei der Vergabe des Atlascodes angezeigt.

Gegenwärtig ist der Zeitpunkt günstig für die Suche von folgenden Arten (Auswahl):

  • Gänsesäger brüten an Seen und Flüssen in Baum- und Felshöhlen, an Gebäuden und in Mauernischen. Jungeführende Weibchen sind leicht erfassbar, aber sehr mobil. Bitte geben Sie in den Bemerkungen die Grösse der Jungen im Verhältnis zu jener des Weibchen an. Dies ist sehr nützlich, um verschiedene Weibchen mit Jungen zu unterscheiden.
  • Der Sumpfrohrsänger brütet entlang von Gräben, Fliessgewässern und Seeufern, abseits des Wassers auch in üppiger Hochstaudenvegetation und in Kiesgruben. In den Bergen kann der abwechslungsreiche, imitationsreiche Gesang stellenweise bis in Höhen über 2000 m vernommen werden. Die höchste Gesangsaktivität liegt vor und nach der Morgendämmerung.

Wir danken Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz und wünschen Ihnen spannende Beobachtungen!