Feldarbeit abgeschlossen

Mitmachen

Kilometerquadrat
Weiter

Methode

Verlauf einer Atlassaison
Weiter

Atlaswiki / Forum

FAQ
Weiter

Unterstützung

Unterstützen Sie eine Vogelart
Weiter

Erste Informationen zum Atlas 2013–2016 (02.03.2012)

Rotmilan

Rotmilan
Foto: © Beat Rüegger

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Aufnahmen für den Brutvogelatlas 2013–2016 rücken näher! Zwanzig Jahre nach dem letzten Atlas soll die Situation der Brutvögel in der Schweiz wieder mit einem Verbreitungsatlas dokumentiert werden.

Ich freue mich, Sie hiermit über den aktuellen Stand und die geplanten Arbeiten zu informieren. Dazu ist diesem Atlas-Mail meine Präsentation von der Mitarbeitertagung Ende Januar angehängt. Insgesamt wird die Methode beim neuen Atlas sehr ähnlich sein wie beim Atlas 1993–1996. Das Ziel ist, am Schluss eine möglichst vollständige Artenliste pro Atlasquadrat (10 x 10 km) zu haben. In voraussichtlich 5 Kilometerquadraten (1 x 1 km) pro Atlasquadrat werden vereinfachte Revierkartierungen stattfinden. Neu werden wir mit regionalen Atlaskoordinatorinnen und -koordinatoren zusammenarbeiten. Sie haben in erster Linie die Funktion eines Bindeglieds zwischen den Mitarbeitenden und dem Atlasteam an der Vogelwarte. Die meisten Atlaskoordinatorinnen und -koordinatoren stehen mittlerweile fest (s. Beilage).

Wie an der Mitarbeitertagung erwähnt, suchen wir zur Verstärkung des Atlasteams an der Vogelwarte eine Atlasassistentin oder einen Atlasassistenten. Mehr darüber erfahren Sie in der angehängten Stellenausschreibung.

Bereits konnten für einige Atlasquadrate (10 x 10 km) Verantwortliche gefunden werden. Bei dieser Vergabe haben jene Mitarbeitenden, die schon 1993–1996 ein Atlasquadrat bearbeiteten, bei Interesse ein Vorrecht für „ihr(e)“ Atlasquadrat(e). Wir sind den ehemaligen Atlasquadratverantwortlichen daher dankbar, wenn sie sich möglichst bald melden, ob sie „ihr(e)“ Atlasquadrat(e) erneut bearbeiten möchten. Ab dem Herbst 2012 werden wir die Atlasquadrate dann jenen vergeben, die sich zuerst gemeldet haben. Das soll Interessierte nicht davon abhalten, sich demnächst für ein Atlasquadrat zu melden. Zahlreiche andere Atlasquadrate sind aus verschiedenen Gründen bereits jetzt verfügbar.

Abschliessend noch zwei Veranstaltungshinweise: In Zusammenarbeit mit Nos Oiseaux und Ficedula finden dieses Jahr in der Romandie und im Tessin Kurse zur Vertiefung der Stimmenkenntnisse statt (s. Beilage). Wenn Mitarbeitende ausserhalb dieser beiden Regionen Interesse an einem solchen Kurs haben, bitten wir um eine entsprechende Rückmeldung. Ebenfalls sind wir froh, wenn Sie uns Ihr Interesse an einem Kurs zur Revierkartierung mitteilen. Die Vogelwarte führte solche Kurse in Vergangenheit an verschiedenen Orten durch. In diesem Jahr werden Revierkartierungskurse in Sempach LU (am 10. März 2012) und in Thusis GR (am 24. März 2012) angeboten.

Bitte reservieren Sie sich schon einmal den Samstag, 1. Dezember 2012. Dann findet in Freiburg der Auftakt zum Atlas 2013–2016 statt, bei dem unter anderem die Aufnahmemethode erläutert wird. Nähere Informationen dazu folgen im August.

Sämtliche Fragen oder Anregungen können Sie mir gerne an die neue E-Mail-Adresse senden: E-Mail.

Ich freue mich auf zahlreiche Rückmeldungen und Ihre tatkräftige Unterstützung!

Mit besten Grüssen, Peter Knaus