Feldarbeit abgeschlossen

Mitmachen

Melden auf ornitho.ch
Weiter

Methode

Verlauf einer Atlassaison
Weiter

Atlaswiki / Forum

FAQ
Weiter

Unterstützung

Unterstützen Sie eine Vogelart
Weiter

Beginn der vierten und letzten Atlassaison (05.02.2016)

Waldkauz

Waldkauz
Foto: © Rudolf Aeschlimann

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die letzte Atlassaison hat begonnen. Unsere Prioritäten für 2016 sind: (1) Abschluss der Kartierungen in den Kilometerquadraten; (2) Suche nach schwierig nachzuweisenden Arten; (3) Erfassung von Kolonien mit mehr als 10 Brutpaaren von Mauersegler und Mehlschwalbe (sofern das nicht bereits gemacht wurde). Dazu haben wir eine Checkliste der Aufgaben für 2016 zusammengestellt. Für etliche schwierig zu findende oder nachtaktive Brutvögel stehen Ihnen übrigens Arthinweise mit nützlichen Tipps zur Verfügung.

Für Beobachter mit freien Kapazitäten 2016 gibt es eine Reihe von Mitmachmöglichkeiten. Wir haben diese ebenfalls in einer Checkliste zusammengefasst und sind froh um jede Unterstützung. Dazu zählen das Vervollständigen der Artenliste in noch rund 20 Atlasquadraten sowie die Übernahme von Kartierungen in freien Kilometerquadraten. Hierfür lohnt sich ein Blick in die „Atlasbörse“, wo die offenen Kilometerquadrate zur Auswahl stehen. Zögern Sie nicht, sich für ein oder mehrere Kilometerquadrate verbindlich einzuschreiben. Wir aktualisieren die Liste der Quadrate laufend.

Seit dem 1. Februar können wieder einige Arten für den Atlas gezählt werden: Waldkauz, Raufusskauz und Uhu. Wichtig ist, dass Sie für diese Arten den Atlascode angeben – dieser wird nun auf ornitho.ch automatisch verlangt. Bei den anderen Arten bitten wir Sie, mit dem Setzen von niedrigen Atlascodes (1–6) bis zum wirklichen Beginn der Brutperiode sehr zurückhaltend zu sein.

Ende Mai und Anfang Juni sind zwei Atlascamps (Kartier- und Beobachtungswochenende) geplant. Hier stehen die praktischen Übungen wie Kartierung und Vogelstimmen-Training in Kleingruppen im Zentrum. Daneben sollen in eher wenig bearbeiteten Regionen nach Brutvogelarten gesucht werden. Ein Atlascamp findet vom 26. bis 29. Mai in der Umgebung von Domodossola (Italien) statt, das andere vom 3. bis 5. Juni in St-Ursanne. Für diese Veranstaltungen ist eine Anmeldung bis Ende Februar nötig. Die Zahl der verfügbaren Plätze ist beschränkt – melden Sie sich bitte bald möglichst an.

Wir wünschen Ihnen auch im Jahr 2016 viele unvergessliche und überraschende Beobachtungen und danken allen zum Voraus für die grossartige Unterstützung! Geniessen Sie diese Saison – die nächste Atlassaison folgt erst wieder in 16 Jahren!